BERATENDE INGENIEURE VBI

Quartiersgarage mit MeVO

Allgemeines
Das Evangelische Krankenhaus Oldenburg beauftragte die MÖLLER + PENNING GmbH 2012 mit der Tragwerksplanung für den Neubau eines Parkhauses und eines medizinischen Versorgungszentrums in Oldenburg. Eine besondere Herausforderung besteht in dem Anspruch, das Parkhaus in die ehemalige Feuerwache einzubauen. Dabei wird das vorhandene Gebäude im Inneren abgerissen. Die historischen Fassaden bleiben an drei Seiten erhalten. Das Bauvolumen beträgt etwa 40.000m³. Die Baumaßnahme wurde bis einschließlich Leistungsphase 4 gem. HOAI geplant und soll demnächst umgesetzt werden.

Tragwerk
Für die beiden Gebäudeteile des Parkhauses und des medizinischen Versorgungszentrums wurden zunächst separate Konzepte erarbeitet und anschließend in einen homogenen Entwurf überführt. Nach aktueller Planung wurde ein Massivbau mit punktgestützten Decken vorgesehen. Im Bereich des Parkhauses wurden auch Fertigteil-, Stahl- und Stahlverbundbau untersucht. Eine besondere Schwierigkeit besteht in der Sicherung der historischen Fassaden der ehemaligen Feuerwache. Diese müssen trotz Abriss des Gebäudes erhalten bleiben und können aufgrund der direkten Lage an der "Auguststraße" nicht nach Vorne abgestützt werden. Die Gründung des gesamten Gebäudes erfolgt auf Pfählen.