BERATENDE INGENIEURE VBI

Pflegezentrum Hamburg

Allgemeines
Die Philipp F. Reemtsma Stiftung beauftragte die MÖLLER + PENNING GmbH 2010 mit der Tragwerks-, der Energieeffizienzplanung und dem Nachweis des baulichen Schallschutzes für die Aufstockung ihres Pflegezentrums in Hamburg.  Das Bauvolumen beträgt etwa 4.000m³. Die Einzelvergabe der Bauleistungen erfolgte als öffentliche Ausschreibung.

Tragwerk
Die Aufstockung wurde als Stahlkonstruktion geplant. Der Lastabtrag erfolgte weitestgehend unter Berücksichtigung des vorhandenen Tragwerks der untere Geschosse. Abfangträger und Verstärkungen wurden daher auf ein Mindestmaß reduziert, jedoch wo nötig teilweise im laufenden Betrieb eingebaut.

Energieeffizienz
Die zum Zeitpunkt der Planung gültige EnEV wurde durch den Einsatz einer effizienten Gebäudehülle und Nahwärme, sowie einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung eingehalten. 

Schallschutz
Der Schallschutz des überwiegenden Trockenbaus entspricht dem erhöhten Niveau der DIN 4109.